Komm ich nehm dich mit ....

Komm ich nehm dich mit ....

Donnerstag, 29. September 2016

Aus der Bücherkiste geplaudert ......

... Herbstliches, Zwergiges, Gemütliches, Feenhaftes, etwas zum Staunen, zum Bewundern und so Einiges mehr, könnt ihr in den Büchern finden. Es ist Herbstanfang, immer mehr stellen wir uns auf die neue Jahreszeit ein. Gestern Abend haben wir einen langen Spaziergang gemacht, bis wir nach Hause kamen dämmerte es schon, in vereinzelten Fenstern sah man schon eine Kerze brennen. Heute morgen freute sich Lotta, dass sie ihre Atemwölkchen sehen konnte. Jetzt scheint die Sonne und wir freuen uns, es ist angenehm warm. Die Sonne zeigt sich noch mal mit all ihrer Kraft und es soll so schön am Wochenede bleiben. Wir werden morgen den Garten bearbeiten, ein Feuerchen machen und ein Würstchen darüber brutzeln. Samstag ist Back- und Werkeltag,  am Sonntag ist wandern angesagt. Die goldene Jahreszeit ist da, mit all ihrer Schönheit und all ihren Geheimnissen. Wir machen uns auf den Weg  um dem Herbst auf die Spur zu kommen.









Herzliche Grüße

Barbara

Mittwoch, 28. September 2016

Familiengespräche und anderes Geschreibsel






 Ja, wie soll ich jetzt anfangen und wo. Ich versuche es einfach einmal. Es gab ja Unsicherheiten meinerseits was den Blog betraf. Ich wollte einfach nimmer und doch tat es auch weh,  hier nicht mehr zu sein. Meine erwachsenen Kinder und der Herzmann fanden meine Entscheidung nachvollziehbar, aber sie sprachen auch offen an, dass ich doch immer ganz klar meine Meinung zu diesen Unpässlichkeiten im Leben habe. Und dass es nicht meinem Charakter  und meiner Lebensphilosopie entspricht, mich von Menschen so einschüchtern zu lassen, dass ich aufgebe. Und dann kamen diese wahnsinnig vielen lieben Mails bei mir an,  nette Nachrichten über Facebook, verständnisvolle Kommentare und ich bin einfach total überwältigt. Ich hätte nie im Traum daran gedacht, dass ich sooo viele Leser hätte, stille Leser und dann kommt noch der harte Kern dazu, meine treuen Leser, die immer kommen und auch kommentieren. Ich weiss nicht , wie ich es ausdrücken kann, aber ich bin wieder da. Es wart ihr und meine Familie, die mir Mut gemacht haben, Danke dafür und entschuldigt meine Unsichherheit und dieses Durcheinander, ich gelobe Besserung. Ich werde euch Allen antworten, so nach und nach, alles schaffe ich im Moment nicht.

So und nun fange ich auch gleich an zu erzählen. Die letzten Wochen haben wir ein bissl rumgepuzzelt an unserem Rhytmus. Es wurde ausprobiert und verändert, aber letztentlich sind wir fast zum Gewohnten zurückgekehrt.


 Morgens um 6.00 Uhr klingelt der Wecker, ich tapse ins Bad und mache mich fertig, bereite das Frühstück vor und koche Kaffee.  So nach und nach wird hier alles wach. Im Moment habe ich mit Lotta 3 kleine und 3 grosse Kinder hier in unserer Villa Kunterbunt.  Sind die Kleinen wach haben sie Hunger.  Dann werden die Krümelmonster fertig gemacht und die Brotdosen gerichtet.









Um halb acht bringe ich Lotta zur Schule. Sie rollert und ich laufe. Oft begleitet mich eins meiner grossen Mädchen. Ca halb neun sind wir wieder zurück und ich frühstücke mit den großen Mädels.




 Um 9.20 fahre ich sie dann zur Schule. Davor werden die Waschmaschinen geleert, die wir schon früh morgens angestellt haben.
Bin ich wieder zu Hause, mache ich den Haushalt um gegen 12.00 Uhr Lotta wieder abzuholen.

Dann ist schon Mittagszeit. Es wird gekocht.Nach dem Essen wird kurz geruht und dann geht es an die Hausaufgaben von Lotta.  Die anderen Kleinen beschäftigen sich dann auch leise am Küchentisch.






Dann wird es schon wieder Zeit Taxi zu spielen um die Mädels zu holen.

Dann kommt die schöne Tee-, Keks- Obstzeit. Alle versammeln sich am Tisch. Und wir machen es uns schön.


Jetzt ist Spiel-  Freizeit oder die Kids gehen ihren Hobbys nach.




So gegen 18.00 Uhr läuten wir den Abend ein. Wir gehen noch eine Runde, dann werden die Kleinen Bettfertig gemacht.



Wir versammeln uns um den Tisch, Abendbrotzeit.


Noch Zähneputzen und vorlesen und das Gute Nacht Ritual und die Kleinen schlafen ein.



Jetzt ist Zeit für die Großen, entweder wir schauen einen Film, oder wir lesen oft , ab und an muss auch noch gelernt werden.



So ungefähr sieht der Ablauf jetzt bei uns aus. Natürlich sind Abweichungen da, denn die Schulzeiten sind doch unterschiedlich. Aber so im Großen und Ganzen kommt es schon so hin.


Herzensgrüsse von

Barbara


(Fotos sind aus dem Findus)


Montag, 19. September 2016

Hallihallo,

meine Lieben, nach reiflicher Überlegung schalte ich meinen Blog auf privat um.  Wer unser Geschreibsel gerne noch weiterlesen möchte kann mir eine Mail zukommen lassen (siebenzwergehaus@gmx.de).

Ich drück euch Alle ganz doll und bedanke mich für eure Treue, es war eine schöne Zeit. Ich würde mich freuen, wenn der Eine oder Andere uns noch ein Stück begleiten würde.

Herzliche Grüße

Barbara